Champions League: Borussia Mönchengladbach startet bei ManCity

Wie in der vergangenen Saison war Borussia Mönchengladbach auch diesmal bei der Auslosung der Gruppenphase der Champions League das Glück nicht wirklich hold. Mit dem FC Barcelona und Manchester City trifft die Fohlen-Elf schon in der Vorrunde neben Celtic Glasgow auf zwei Teams, die zum Kreis der Titelkandidaten gezählt werden.

Gleich zum Auftakt am 13. September muss die Borussia nach Manchester, wo im Etihad-Stadium sicherlich ein noch stärkerer Gegner wartet als es die Citizens in der vergangenen Saison waren. Unter anderem mit Nolito, John Stones und Claudio Bravo sowie den aus der Bundesliga bestens bekannten Leroy Sane und Ilkay Gündogan hat sich Man City sehr namhaft verstärkt und überdies mit Pep Guardiola einen der angesehensten Trainer überhaupt verpflichtet.

Vergangene Saison verlor die Borussia am zweiten Spieltag der Gruppenphase vor eigenem Publikum durch einen von Sergio Agüero in der 90. Minute verwandelten Elfmeter mit 1:2 und in Manchester unterlag Gladbach trotz lange hervorragender Vorstellung mit 2:4. Bis zur 80. Minute lag die Borussia aber noch in Führung, versäumte es durch die Pleite indes am Ende, zumindest Rang drei und ein Überwintern in der Europa League zu retten. Letzteres ist auch diesmal das Minimalziel, wofür Punkte in bzw. gegen Manchester natürlich Gold wert wären.

Artikelbild: twitter.com/ChampionsLeague

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.